Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Was sind Updates und warum kommen wir nicht um sie herum?

In unserem aktuellen Blogbeitrag erklären wir, was Updates sind und warum man um sie nicht herumkommt.

Was sind Updates?

Typo3 ist eines der sichersten Content Management Systeme am Markt. Doch wie jedes CMS ist es nicht zu 100% vor Hackerangriffen geschützt. Updates helfen, Schwachstellen zu beheben. Ein Update (zu Deutsch „Aktualisierung“) bewirkt, dass ein Inhalt von einem Programm oder auf einer Webseite geändert wird. Kontinuierliche Updates und Bugfixes (Bug ist ein Fehler in einem Programm, die Lösung nennt sich entsprechend Bugfix - oder auch Patch) sorgen für Aktualität.

Updates dienen darüber hinaus dazu, neue Funktionen einzuführen und die Bedienung bestehender komfortabler zu machen.

Einige kleinere Updates laufen im Hintergrund von Typo3. Sofern möglich, aktualisieren wir die entsprechenden Typo3-Extensions* für unsere Kunden automatisch, ohne dass zusätzliche Kosten notwendig sind. In anderen Fällen ist ein solches Auto-Update jedoch nicht möglich, da beispielsweise individuelle Anpassungen an einer Erweiterung vorgenommen wurden, welche durch ein Update verloren gehen. Auf ein manuell eingespieltes und damit kostenverursachendes Update der Extensions kann man also nicht verzichten, möchte man einen Dienst dem Webseiten-Besucher auf Dauer anbieten.

 

*Eine Typo3-Extension (oder "Erweiterung") ist ein Modul mit spezieller Funktionalität, das über Schnittstellen in das Typo3-Basissystem integriert werden kann. Dazu zählen z.B. Veranstaltungskalender, Blog oder Wetter-News; es gibt Extensions für fast alle Anwendungsbereiche. Eine gewisse Anzahl von Extensions ist meist im Basissystem enthalten und aktiviert.

Was sind die Gründe für ein Typo3-Update

Einen schlagkräftigen Grund liefert das Telemediengesetz, demzufolge der Webseiten-Betreiber verpflichtet ist, für Sicherheit und technische Aktualität seiner kommerziell betriebenen Seite zu sorgen. 

Was die mit einem Update einhergehenden technischen Optimierungen und die Integration neuer Funktionalitäten betrifft, so hängt es natürlich davon ab, wie relevant sie für das Ziel der Webseite sind. Eine aktuelle Typo3-Version bedeutet geringere Betriebskosten im Vergleich, da Anpassungen auf Grundlage veralteter Technologien sehr aufwendig sind. Dafür sprechen auch bessere Rechenleistung und kürzere Ladezeiten, was Suchmaschinen im Ranking positiv berücksichtigen. Zudem wird der Umgang mit dem System für Redakteure komfortabler, z.B. das Einpflegen von Texten und Bildern und die Pflege der SEO-Maßnahmen.

Merke: Alle 18 Monate erscheint eine neue Typo3-Version. Die Version 9.5.2 ist die aktuelle, stabile Version. Die Version 8.7. bietet Support bis Ende März 2020. Verlängerungen sind möglich bei Version 7.6 (bis November 2021) und 6.2 (bis Ende März 2020).

Fazit

Eine sichere und funktionierende Webseite ist ein fortlaufender Prozess, sie ist niemals „fertig“ . Allein aufgrund steigender Hackerangriffe ist eine solche Vorstellung unrealistisch.

Zurück