Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

TeamNews

Wir machen Sie SEO-fit

Wenn wir von Suchmaschinen-Optimierung sprechen, geht es konkret darum, wie unsere Seite bei den Google-Suchergebnissen ganz oben angezeigt wird.

Wir haben für Sie einen Leitfaden erstellt, der wertvolle Hinweise gibt, wie Sie Ihre Inhalte lese- und suchmaschinenfreundlich konzipieren sollten, um von Google besser gerankt zu werden. 

Verwenden Sie Youtube-Videos oder andere Streaming-Dienste, um Ihre Website attraktiver zu machen?

Dann sollten Sie dem Besucher der Website die Chance einräumen, sich für oder gegen das Anschauen des eingebundenen Videos zu entscheiden. Denn während des Abspielens werden personenbezogene Daten an den Streaming-Dienst übertragen. Beispiel hierfür ist das Integrieren eines Bildes, welches sich über das Video legt. Sehen Sie sich dazu das Beispiel des rheinland-pfälzischen Landesdatenschutzbeauftragten an. Zum Beispiel.

    Große Winterfachtagung des Rheingauer Weinbauverbandes am 16. Januar 2018

    Spannende Insights zu Rheingaukäufer und Rieslingkonsumenten lieferte Evelyn Pabst von wine intelligence: Riesling-Konsumenten weisen eine höhere Konsumhäufigkeit als Rheingaukäufer auf, ebenfalls hat für diese Gruppe die Rebsorte eine größere Bedeutung. Sie sind zudem experimentierfreudiger, z.B. offener in Bezug auf neue Weinstile. 

    Prof. Dr. Gergely Szolnoki von der Hochschule Geisenheim hat Rieslingtypen und Einflussfaktoren auf die Qualität untersucht. Spannende Ergebnisse: Bei einer Blindverkostung stuften Experten 743 Rieslinge aus allen Anbaugebieten ein. In Bezug auf den Geruch wurden Zitrusfrucht, Mineralität, Säure und Würzigkeit als positive Eigenschaften eingestuft. Höherpreisige Weine wurden als qualitativ hochwertiger eingestuft (Preis war den Testern nicht bekannt)

    Erstes Fazit nach Stand der Untersuchungen:

    • 50% der Touristen besuchen mindestens ein Weingut
    • Die Motivation: Natur, Wein und Erholung
    • Empfehlungen von Familie, Freunden und Bekannten nehmen an Bedeutung zu, geht es um zukünftige Entscheidungen   

    Etwas von der Norm ver-rückt zu sein, profiliert. Sich seiner Persönlichkeit bewußt zu sein, seine Stärken gekonnt einzusetzen und sich mit den Menschen zu umgeben, die ergänzende Fähigkeiten haben ist eine gute Voraussetzung für Erfolg im Weinmarkt.
    Erfolg im Weinmarkt wollen alle unsere Wein-Kunden haben. Doch es soll nicht irgendein Erfolg sein, sondern genau der, den man sich wünscht. Die Erfolgsphilosophie eines jeden ist jedoch höchst individuell und die Wege zum Erfolg sind mannigfaltig. Ein einfaches Erfolgskonzept in vier Stufen ist jedoch allgemeingültig. 1. Intrinsisch motivierte Ziele setzen, 2. Wissen wo man steht und was man gut kann, 3. Ergänzen was fehlt und planen, 4. Prioritäten setzen und machen!

    Wer sich für die Inhalte des Vortrags interessiert, kann die Charts hier herunterladen.